Bio

Geboren 1970 in Solingen im Bergischen Land.

Fotografiert seit 2013 mit Olympus Kameras.

Dirk Marx wurde 1970 in Solingen geboren und wuchs im beschaulichen Bergischen Land auf. Er arbeitete mehr als zwei Jahrzehnte zuerst als angestellter und später als selbstständiger Softwareentwickler, bevor 2013 seine erste „echte“ Fotokamera, eine Olympus OM-D E-M5, seine Motivation verändern sollte.

Bereits ein Jahr später gründete er die Bergischen Bilder und erschuf damit eine der größten und beliebtesten Fotoseiten über das Bergische Land. Seine Fotos werden häufig für touristische Werbezwecke benutzt und sind bereits in verschiedenen Publikationen erschienen. Aus diesem erfolgreichen Projekt entstand im Juli 2017 das Erlebnisportal ich-mag-es-bergisch.de rund um seine Heimat und mittlerweile beliebten Urlaubs- und Freizeitregion Bergisches Land. Das Portal stellt die Bereiche Touristik und Fotografie auf eine gemeinsame Stufe. Die Leidenschaft für das fotografieren und schreiben kann Dirk hier in idealer Weise vereinen.

Wenn man aber hauptsächlich eher ländliche Gegenden fotografiert, dann muss man einfach hin und wieder „freisein“, um sich einzunorden und den fotografischen Blick zu schulen. Anfangs war die Leidenschaft für Lost Places eine willkommene Abwechslung. Aber als die zu fahrenden Distanzen schneller stiegen als das vorfinden zufriedenstellender Motive, war schnell klar, dass Dirk die wenigen freien Stunden nicht auf Autobahnen und einsamen Waldwegen verbringen wollte.

So kam er zur Architektur. Gebäude gibt es überall. Sie sind in gutem Zustand und man muss nicht mühselig stundenlang nach der Adresse recherchieren. Man sagt ihm auch einen Hang zur Symmetrie nach 😉